Kabale & Liebe

(NL, Soweso / Remote Area)

Kabale und Liebe ist nicht nur ein Guter (Musiker, DJ, Produzent, Mensch), nein er ist ein wahrer Puschel voller Lebensfreude. Wie Liron van Daalen zu seinem eigenwilligen Künstlernamen kam, bekanntlich eines der Hauptwerke von einem unserer Besten, namentlich Friedrich Schiller, 1784 uraufgeführt und hat somit mit Techno und House herzlich wenig am Hut.

Kabale und Liebe hingegen umso mehr. Denn er gehört zu neuen Generation an holländischen House- und Techno-Acts, die massig Impulse im internationalen Dance-Zirkus einbringen. Interessanterweise veröffentlichte Kabale & Liebe eine seiner ersten Scheiben auf dem Stuttgarter Label Meerestief. Die "Le´Chaim EP" hieß seine Eintrittskarte in die eingeschworene Gemeinde aus Business-Class-Fliegern und Globetrotter.Sein endgültiger Durchbruch erfolgte mit dem Brett "Mumbling Yeah", auf dem Sänger Daniel Sanchez, der um ein betörendes wie kickendes Minimal-Konstrukt säuselte. Diese und weitere Tracks wie "Makake", "Disco BZRK" oder natürlich zuletzt das melodiöse House-Brett "Hot Pants" fanden schnell den Weg in die Koffer oder Laptops der Großen.